Baden-Württemberg

HBW Nachrichten

Drei HBW-Teams bei der DM der weiblichen Jugend

Mannheimer HC (WU18/WU16) und HC Ludwigsburg (WU16) kämpfen um den Titel

 

28.02.2024 - Am kommenden Wochenende finden die Deutschen Hallenmeisterschaften der weiblichen Jugend statt. Gespielt wird in Hamburg (Klipper/WU14), Düsseldorf (DHC/WU16) und München (MSC/WU18). Bundesweit insgesamt 14 Vereine haben eine oder mehrere Mannschaften für die DM-Turniere der besten Acht qualifiziert. Aus Sicht des Hockeyverbandes Baden-Württemberg sind drei heiße Eisen im Feuer: Der Mannheimer HC ist mit der WU18 und WU16 dabei, dazu kommt die WU16 des HC Ludwigsburg.

» Weibliche U14 beim Klipper THC | » Spielplan und Ergebnisse

» Weibliche U16 beim Düsseldorfer HC | » Spielplan und Ergebnisse

» Weibliche U18 beim Münchner SC | » Spielplan und Ergebnisse

Deutsche Jugendmeisterschaft männlich

MU16 des Mannheimer HC im Halbfinale / MU14 des HC Ludwigsburg knapp gescheitert

 

25.02.2024 - An diesem Wochenende finden die Deutschen Jugendmeisterschaften 2024 der männlichen Jugend statt. Gespielt wird in Köln (MU14), Elmshorn (MU16) und Mönchengladbach (MU18). 13 verschiedene Vereine konnten sich mit einem oder sogar mehreren Teams für die DM-Entscheidung qualifizieren, darunter auch zwei Vertreter des Hockeyverbandes Baden-Württemberg. Die MU16 des Mannheimer HC überstand in Elmshorn die Gruppenphase erfolgreich und spielt am Sonntagmorgen im Halbfinale gegen die Zehlendorfer Wespen. Die MU14 des HC Ludwigsburg war in Köln nahe dran, das Gleiche zu schaffen, doch die Mannschaft scheiterte knapp und bestreitet nun das Spiel um Platz 7 gegen den SC Frankfurt 80.

» Männliche U14 bei RW Köln | » Spielplan und Ergebnisse

» Männliche U16 beim Elmshorner MTV | » Spielplan und Ergebnisse

» Männliche U18 beim Gladbacher HTC | » Spielplan und Ergebnisse

Deutschland-Doppel-Europameister mit HBW-Beteiligung

Kleinlein, Kaufmann und Pfaff gewinnen mit den Herren, Wanner mit den Damen

 

12.02.2024 - Deutschland ist doppelter Hallenhockey-Europameister 2024. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen gingen die deutschen Nationalmannschaften als Sieger hervor. Und auch der Hockeyverband Baden-Württemberg hatte daran seinen Anteil. Beim Herren-Triumph vor einer Woche im belgischen Leuven waren mit Erik Kleinlein (Mannheimer HC), Paul-Philipp Kaufmann und Lukas Pfaff (beide TSV Mannheim Hockey; beide hier im Bild mit dem Pokal) drei Spieler aus HBW-Vereinen beteiligt, gestern beim Erfolg der DHB-Damen in Berlin konnte Ines Wanner (TSV Mannheim Hockey; hinten mit der Nr. 11) ihr Debüt im Nationaltrikot gleich mit einem Titel abschließen.

» Turnier-Infos auf magazin.hockey.de

Ines Wanner (TSV Mannheim) vor Debüt im Nationaltrikot

Hallen-Europameisterschaften der Damen beginnt heute in Berlin

 

08.02.2024 - Heute beginnen in Berlin die EuroHockey Indoor Championship Women. In der 22. Ausgabe der Hallen-Europameisterschaften der Damen werden die DANAS versuchen, den 17. Europameistertitel für Deutschland zu gewinnen. Sie gehen nach dem Erfolg von Hamburg 2022 als Titelverteidiger an den Start. Zehn Nationen kämpfen im Berliner Horst-Korber-Zentrum um die Medaille. Im deutschen Team gibt Ines Wanner (Foto) vom TSV Mannheim als einzige HBW-Vertreterin ihr Debüt im Nationaltrikot. Hier die Vorrundenspiele der deutschen Damen (Gruppe A) im Überblick:

8.2., 13:45 Uhr vs. Spanien

8.2., 19:45 Uhr vs. Türkei

9.2., 19:45 Uhr vs. Tschechien

10.2., 12:45 Uhr vs. Belgien

Alle Spiele werden live bei EurohockeyTV übertragen. Der Turnierpass kostet 9,99 Euro.

» zur Seite Eurohockeytv.org

Mannheimer HC holt beide Titel der Deutschen Hallenmeisterschaft 2024

Final-Four in Frankfurt wird zum Riesenerfolg für HBW-Vertreter /TSV-Herren im Finale

 

28.01.2024 - Unglaublicher Erfolg für die drei Vertreter des Hockeyverbandes Baden-Württemberg bei der Endrunde um die 62. Deutsche Hallenmeisterschaft: In Frankfurt gewannen zunächst alle drei ihre Halbfinalspiele gegen Hamburger Konkurrenten. Und im Finale der Damen entthronte dann der Mannheimer HC den Titelverteidiger Düsseldorfer HC nach 3:3 im Shoot-out mit 3:2 und holte seinen zweiten Hallenmeistertitel nach 2016. Das Herren-Endspiel wurde erstmals in der Geschichte zu einem rein Mannheimer Duell. Dort setzte sich der MHC gegen den Stadtrivalen TSV mit 5:5 und 2:0 im Shoot-out durch und feierte nach 2010 und 2022 seinen dritten DM-Sieg. Das Herren-Finale wurde neben Olympiaschiedsrichter Ben Göntgen mit Fabian Jung (HC TSG Heilbronn) von einem HBW-Unparteiischen geleitet. Und schließlich wurde Nicolas Proske (TSV Mannheim) als bester Spieler des Final-Four ausgezeichnet.

» weitere Infos auf der Seite der Hockeyliga

Final 4 Halle 2023/24 in Frankfurt

Mannheimer HC holt das Double

 

27.01.2024 - Heute und morgen werden in Frankfurt die Deutschen Hallenmeisterschaften der Damen und der Herren ausgetragen. Alle Spiele werden live & kostenlos auf dem YouTube-Kanal Dyn Hockey übertragen.

Samstag,27.01.2024 - Damen
12:00 UHC Hamburg - Mannheimer HC 3:5 (1:2)
14:15 Harvestehuder THC - Düsseldorfer HC 2:4 n.SO (2:2,1:2)

Samstag,27.01.2024 - Herren
16:30 Harvestehuder THC- Mannheimer HC 10:11 n.SO (8:8,4:4)
18:45 Club an der Alster - TSV Mannheim Hockey 7:8 n.SO (4:4,0:3)

» zu den Livetickern

Sonntag,28.01.2024 - Endspiele
12:00 Endspiel Damen: Düsseldorfer HC - Mannheimer HC 5:6 n.SO (3:3,2:0)
14:45 Endspiel Herren: Mannheimer HC - TSV Mannheim Hockey 7:5 n.SO (5:5,2:2)

Drei HBW-Teams sind beim Final-Four in Frankfurt dabei

Mannheimer HC (Damen/Herren) und TSV Mannheim (Herren) kämpfen in Frankfurt um den Hallen-DM-Titel / Auch ein HBW-Schiedsrichter ist für die Endrunde nominiert

 

23.01.2024 - Riesenerfolg für den Hockeyverband Baden-Württemberg und seine Topclubs: Gleich drei Mannschaften aus Mannheim haben über gewonnene Viertelfinalspiele den Sprung in die Endrunde der 62. Deutschen Hallenmeisterschaft geschafft. Der Mannheimer HC ist mit Damen und Herren beim Final-Four am kommenden Wochenende dabei, auch die Herren des TSV Mannheim Hockey können in Frankfurt nach dem Meisterwimpel greifen. Alle drei Mannheim-Teams treffen am Samstag im DM-Halbfinale auf Hamburger Konkurrenten. Das beginnt um 12 Uhr mit den MHC-Damen gegen den UHC Hamburg. Um 16.30 Uhr spielen die MHC-Herren gegen den Titelverteidiger Harvestehuder THC, und um 18.45 Uhr hat es der TSV Mannheim mit den Herren des Club an der Alster zu tun. Der HBW drückt die Daumen, dass die ein oder andere Mannschaft unseres Landesverbandes dann auch am Sonntag im Endspiel der Damen (12 Uhr) oder Herren (14.45 Uhr) beteiligt sein wird. Erfolgreicher als der HBW ist mit vier Endrunden-Qualifikanten lediglich Hamburg. In den Städte-Zweikampf zwischen Hamburg und Mannheim greifen nur die Damen des DM-Titelverteidigers Düsseldorfer HC ein.

Sehr erfreulich ebenfalls, dass mit Fabian Jung (HC TSG Heilbronn) auch ein Schiedsrichter aus dem HBW für die DM-Endrunde nominiert wurde.

» weitere Infos auf der Seite der Hockeyliga

Olympic Qualifier 2024 • Honamas gewinnen Finale gegen Großbritannien

ARD überträgt Entscheidungsspiele der Olympic Qualifier mit deutscher Beteiligung im Livestream

 

19.01.2024 - Mit den Olympia-Qualifikationsturnieren der Hockey-Damen (13. bis 19. Januar 2024) in Indien und der Hockey-Herren (15. bis 21. Januar 2024) im Oman werden im Moment gleich zwei Hockey-Highlights ausgetragen. Die Entscheidungsspiele der deutschen Teams werden live in der ARD Mediathek und bei sportschau.de übertragen.

» mehr dazu auf magazin.hockey.de

Die Damen haben das Finale gegen die USA mit 2:0 gewonnen und sind für Paris qualifiziert. Die Herren haben ihr Halbfinale gegen Pakistan mit 4:0 gewonnen und sich damit ebenfalls qualifiziert. Sie gewinnen das Finale gegen Großbritannien mit 1:0 durch einen Eckennachschuss von Martin Zwicker in der 56. Minute..

» zur Berichterstattung auf magazin.hockey.de

HBW sucht Anti-Doping-Beauftragte/n

Kontaktaufnahme bis 15. Februar erbeten

 

17.01.2024 - Der Hockeyverband Baden-Württemberg sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n „Anti-Doping-Beauftragte/n“ (m/w/d). Die Tätigkeit erfolgt ehrenamtlich. Die Anti-Doping-Beauftragten sind das Bindeglied zwischen Spitzenverband und AthletInnen. Anti-Doping-Beauftragte (ADB) besetzen eine Schlüsselposition im Einsatz für sauberen Sport. Der Anti-Doping-Beauftragte hat u.a. folgende Be-lange:

• Sicherstellung der Einhaltung der DHB Anti-Doping-Ordnung (ADO) und des Nationalen Anti-Doping Codes (NADC)

• Initiative und Unterstützung von Maßnahmen gegen Doping

• Organisation und Begleitung von Antidoping-Präventionsmaßnahmen

• Beratung der Sportler und deren Eltern sowie Trainer, Betreuer und Funktionäre zu allen Fragen zum Thema Doping

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Carlos Gomes, Vizepräsident Leistungssport, gerne zur Ver-fügung. Ihre Interessensbekundung inklusive der Mitteilung von Kompetenzen sowie Einblick Ihrer persönlichen Erfahrungen senden Sie bitte bis spätestens 15. Februar 2024 ausschließlich per E-Mail an carlos.gomes@hbw.hockey. Sollten wir Ihr Interesse an der Mitwirkung in unserem Verband als Anti-Doping-Beauftragten geweckt haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen.

Mail sendenMail an C. Gomes

Hockey Bundesliga

DM-Viertelfinale Halle 2023/24

 

15.01.2024 - Am Wochenende wurden in den 1. Bundesligen die Gruppenspiele beendet. In den Vielrtelfinalspielen, die am Samstag, 20.01.2024, ausgetragen werden, treffen die Gruppen-Ersten und -Zweiten aus Nord und Ost sowie Süd und West aufeinander. Qualifiziert haben sich folgende Teams:
 

Damen:

14:00 Uhr: Harvestehuder THC (Nord 1) – Zehlendorfer Wespen (Ost 2)
13:30 Uhr: Berliner HC (Ost 1) – UHC Hamburg (Nord 2)
16:00 Uhr: Mannheimer HC (Süd 1) – Rot-Weiss Köln (West 2)
14:00 Uhr: Düsseldorfer HC (West 1) – Münchner SC (Süd 2)

Herren:

16:30 Uhr: Harvestehuder THC (Nord 1) – Zehlendorfer Wespen (Ost 2)
16:00 Uhr: Berliner HC (Ost 1) – Club an der Alster Hamburg (Nord 2)
16:00 Uhr: TSV Mannheim (Süd 1) – Crefelder HTC (West 2)
14:00 Uhr: HTC Uhlenhorst Mülheim (West 1) – Mannheimer HC (Süd 2)

Alle Viertelfinalspiele werden über den Dyn Hockey YouTube-Kanal als Livestream übertragen. Die Halbfinal- und Finalspiele finden am darauffolgenden Wochenende, 27.+28. Januar 2024, in der Süwag Energie ARENA in Frankfurt am Main statt. Auch über die DM-Endrunde wird der Dyn Hockey YouTube-Kanal berichten.

» zur Bundesliga

LSB Statistik zum 1.1.2024

Die Statistik-Datenbank für 2024 steht nun zur Verfügung

 

08.01.2024 - Zum 1.1. eines jeden Jahres melden die Vereine ihre Mitgliedszahlen nach Altersklassen und Geschlecht getrennt an den zuständigen Landessportbund (LSB). Diese Zahlen werden auch von den Hockeyverbänden genutzt, um Beiträge und Gebühren zu ermitteln, deshalb werden sie in der Hockey-Datenbank hinterlegt.

Die Zahlen werden von Passstellen-Berechtigten der Landesverbände erfasst und können von den Vereinen über den Club Service eingesehen werden. Soweit vorhanden kann dort die Mitgliederentwicklung seit 2007 verfolgt werden.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Webteam:

Mail sendenWebteam hockey.de

Franz Josef „Jupp“ Nubbemeier starb im Alter von 88 Jahren

Jahrzehnte lang im Einsatz für den Hockeysport in Verein und Verband

 

03.01.2024 - Am Heiligen Abend 2023 ist Franz-Josef „Jupp“ Nubbemeier im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Münchner hatte sich Jahrzehnte lang nicht nur in seinem Münchner SC, sondern auch auf Landes-, Regional- und Bundesebene für den Hockeysport eingesetzt.

Nubbemeier war 1989 durch seine Tochter Jutta zum Hockeysport und in den MSC gekommen. Zunächst war er Hockey-Fan, Förderer und Zuschauer, bevor er 1993 als Hockeyvorstand im MSC tätig wurde. Nach und nach übernahm Jupp weitere Ämter, zunächst als Präsident des Bayerischen Hockey-Verbands (2001 bis 2007), dann als Vorsitzender des Süddeutschen Hockey-Verbandes (2007 bis 2015). Der SHV ernannte ihn zu seinem Ehrenvorsitzenden. Den bundesweiten Verein „Freunde des Hockeys“ unterstützte er seit der Gründung 1995 zwanzig Jahre lang als Schatzmeister.

Als Torhüter der Elternhockeymannschaft „Hockgeier" im Münchner SC nahm er an zahlreichen Turnieren teil. Auf den Reisen kam er unter anderem nach Holland und Argentinien.

Nubbemeiers Stammplatz als MSC-Zuschauer neben dem Tor blieb schon in den letzten drei Jahren leer, da er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

Die Trauerfeier mit anschließender Bestattung findet am 9. Januar um 12.15 Uhr auf dem Westfriedhof in München statt.

Verein und Verbände werden den Hockey-Enthusiasten „Jupp“ Nubbemeier in dankbarer Erinnerung behalten.

MR

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
1. März 2024

» Nachrichten Archiv


Apps für den Ergebnisdienst
 

» Impressum   » Datenschutz © 2024 • hockey.de